Nachrichten & Notizen
aus dem Kulturerbe

 
 
   Nachrichten Landeskunde Kulturerbe Baden-Württemberg Museen Museum Heidelberg Mannheim Karlsruhe Freiburg Schlösser Gärten Denkmalschutz Badische Heimat
Informationen und
Anmeldung
bei den Veranstaltern

Einkaufen bei Landeskudne online

13.3.17

Ausstellungen - Vorträge - Veranstaltungen

Termine in der Region

Januar 2017 | Februar | März | April | Mai | Juni und später

 

März

Freiburg

Montag, 20.03.2017, 19 Uhr
Audimax des KG II
Joß Fritz und Else Schmid
Widerstand gegen die Obrigkeit
Prof. Dr. Dr. h.c. Horst Buszello (Freiburg)
Auf Jahr und Tag – Vortragsreihe „Leben im mittelalterlichen Freiburg“

Heidelberg

22. März, 17 h
Am internationalen Tag des Wassers, Mittwoch, den 22. März, laden die Stadtwerke Heidelberg ab 17 Uhr zu einer Führung durch das frühlingshafte Handschuhsheimer Mühltal ein. Bei der eineinhalbstündigen Tour lernen die Besucher die Trinkwasserversorgung aus den dortigen Quellen kennen.

Mannheim

Di 21.03.2017 | 18 Uhr | Einlass 17:30 Uhr
Museum Bassermannhaus C4,9
Hinter den Kulissen
remClub trifft auf Archäometrie
Roland Schwab, stellvertretender wissenschaftlicher Direktor des Curt-Engelhorn-Zentrums Archäometrie, gewährt Einblicke in die Welt der Archäometrie. Er führt durch Laborräume, die normalerweise für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Alles echt? Für die Mitarbeiter des international agierenden Forschungsinstituts, das eng mit den Reiss-Engelhorn-Museen verbunden ist, geht es genau um diese Frage. Materialidentifizierung, Herkunft, Technologie und Altersbestimmung von Kulturgütern zur Klärung archäologischer oder historischer Fragestellungen werden hier mit naturwissenschaftlichen Methoden geklärt.
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 4 Euro, remClub-Mitglieder kostenfrei, Anmeldung unter info@remclub.de

Di 21.03.2017 | 19 Uhr
Museum Schillerhaus B5,7
Textwerkstatt – Lesung und Diskussion
Das Spannungsverhältnis von Ideal und Wirklichkeit. Zu Friedrich Schillers Zeiten und heute?
Alle Schreibenden sind herzlich eingeladen, Texte mitzubringen, die sich mit aktuellen Themen, Projekten, Visionen oder Utopien beschäftigen. Vielleicht kommen die Teilnehmenden durch Friedrich Schillers Gedicht "Die Künstler" ins Gespräch, in dem er auf die Nöte seiner Zeit mit Idealen antwortet. Was würde er heute schreiben, filmen oder diskutieren? Eingeladen sind auch Neugierige, die das Literarische Zentrum auf diese Art kennenlernen möchten.
Eine Veranstaltung des Mannheimer Literarischen Zentrums "Die Räuber `77" in Kooperation mit den rem.
Eintritt frei, Anmeldung unter 0621-293.3150

Mi 22.03.2017 | 20 Uhr
Museum Zeughaus C5 | Florian-Waldeck-Saal
Kammermusik in den rem, 6. Abend
Mozart, Reznicek und Brahms
Das Minguet Quartett, bestehend aus Ulrich Isfort (1. Violine), Anette Reisinger (2. Violine), Aroa Sorin (Viola), Matthias Diener (Violoncello) und Gerard Caussé (Viola), spielt Werke von W. A. Mozart (Streichquintett C-Dur KV 515), Emil Nikolaus von Reznicek (Streichquartett Nr. 1 c-moll) und Johannes Brahms (Streichquintett Nr. 5 G-Dur, op. 111).
Eine Veranstaltung der Gesellschaft für Neue Musik e.V. in Kooperation mit den rem
Eintritt: 25 Euro, ermäßigt 20 Euro und 10 Euro, VVK an den Kassen der rem

Do 23.03.2017 | 19 Uhr
Museum Weltkulturen D5 | Anna-Reiß-Saal
Vortrag Archäologie I Dr. Klaus Wirth
Archäologische Forschungen zur Ortsgeschichte von Mannheim-Wallstadt
Forschungen zur Gründung und Entwicklung von frühmittelalterlichen Dörfern sind nicht nur im Mannheimer Raum notwendig. Meist geben kleinflächige Aufschlüsse nur einen begrenzten Einblick in Siedlungsstrukturen, die sich nicht zu einem Großen und Ganzen fügen lassen. Anhand intensiver Ausgrabungstätigkeiten in Mannheim-Wallstadt und der zuletzt in der Römerstraße 34 freigelegten Gruben und Grubenhäuser zeichnet der Abteilungsleiter der Archäologischen Denkmalpflege und Restaurierungsateliers an den rem in seinem Vortrag die ältesten Strukturen und die Grundzüge einer Dorfentwicklung von "walahastat" nach.
Eintritt: 3 Euro

Di 28.03.2017 | 19 Uhr
Museum Bassermannhaus C4,9 | Foyer
1. Abend der Vortragsreihe "Buch, Kunst & Gesellschaft | Dr. Wilfried Matanovic
Russische Kunst und Kultur in den Zwanziger Jahren des vorigen Jahrhunderts
Die fünf Vortragsabende der Reihe "Buch, Kultur & Gesellschaft" widmen sich 2017 dem russischen Kulturleben in Deutschland, insbesondere in den 1920er Jahren. Ausgewählte Referenten bieten spannende Beiträge zur Literatur, bildenden Kunst und Musik. Zum Auftakt gibt der ehemalige Referatsleiter im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Bonn, einen Überblick in das Thema.
Eine Veranstaltung der Initiative Buchkultur – Das Buch e.V., Ludwigshafen, in Kooperation mit den rem und der Pirckheimer-Gesellschaft Berlin.
Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro
Anmeldung unter 0621-293.3150 oder unter vortragsreihe@buchkultur.org

Mi 29.03.2017 | 14:30 Uhr
Museum Weltkulturen D5 | Anna-Reiß-Saal
Kulturschmaus | Prof. Dr. Klaus Parlasca
Meisterwerke palmyrenischer Skulpturen
Mit Palmyra verbinden wir heute vor allem die Zerstörung alter Kulturen. Der emeritierte Professor für Klassische Archäologie, Prof. Dr. Klaus Parlasca, macht in seinem Vortrag deutlich, dass die Oasenstadt lange Zeit ein Fundplatz war, an dem sich außergewöhnlich viele antike Kunstwerke erhalten haben. Diese sind Zeugnisse einer durch Römer, Griechen und Perser geprägten Kultur und tragen zum Verständnis der kulturgeschichtlichen Entwicklung wesentlich bei. Der Vortrag gibt einen Überblick über die wichtigsten Skulpturen und weitere Kunstwerke, die sowohl Kennzeichen ihrer Zeit, als auch der Eigenständigkeit dieser Stadt waren.
Eintritt: 5,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro
Anmeldung unter 0621-293.3150

Karlsruhe

23. März 2017, 19 Uhr
Die Kadesch-Schlacht Ramses II. –Vom Traum zum Sieg
Vortrag
Prof. Dr. Regine Schulz, Direktorin des
Römer- und Pelizaeus-Museums Hildesheim
Die berühmteste und wohl auch best dokumentierte Schlacht der Antike ist die Schlacht von Kadesch, im heutigen Syrien (1274 v. Chr.). Mit einem Heer aus 20.000 Soldaten, eingeteilt in vier Divisionen, zog Ramses II. los, um diese strategisch wichtige Stadt einzunehmen. Doch ein Überraschungsangriff der Hethiter und ihrer Verbündeten sowie taktische Fehler auf ägyptischer Seite führten fast zu einer Niederlage und zwangen den Pharao zum Rückzug. Trotz vieler Verluste stellte Ramses II. das Ereignis als großen Sieg dar.
In ihrem Vortrag am Donnerstag, den 23. März, um 19 Uhr im Karlsruher Schloss berichtet die leitende Direktorin des Römer- und Pelizaeus-Museums Hildesheim, Prof. Dr. Regine Schulz, wie Ramses II. die Schlacht von Kadesch zum Mythos machte. Der Vortrag wird sich sowohl mit der historischen Situation der kriegerischen Auseinandersetzung als auch mit der bildlichen und textlichen Aufarbeitung in Ägypten, die zu einer königlich-göttlichen Überhöhung des Kriegsherren führte, befassen.
Ort: Gartensaal, Schloss Karlsruhe
Datum: Do, 23. März 2017, 19 Uhr
Kosten: 4 Euro, erm. 3 Euro

Konstanz  
Bad Mergentheim  
Schlösser & Gärten

Samstag, 25.03.
Schloss Schwetzingen
Sommertagszug
Vom Neuen Messplatz zum Schlossgarten

Lörrach

Freitag. 24. März 2017,18 Uhr, im Dreiländermuseum
Vorstellung des Ortsfamilienbuches Tumringen
Unser Vereinsmitglied Karlheinz Hahn präsentiert das von ihm erarbeitete Ortsfamilienbuch Tumringen. Es enthält alle Familien, zugezogene oder eingesessene, die von 1679 bis 1905 in Tumringen gelebt haben, und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Tumringer Ortsgeschichte. Das Buch entstand durch die Bearbeitung der Röttier Kirchen- und Tumringer Standesbücher. Die Buchpräsentation findet im Hebelsaal kurz vor Ende der dortigen Ausstellung „1250 Jahre" statt. Zwar gehört Tumringen 2017 nicht zu den feiernden Ersterwähnungsgemeinden, doch ist der Ort mit diesen durch gemeinsame Familiengeschichten verbunden. Die ab 1679 in Tumringen nachweisbaren Familien Vögtlin, Brombacher und Stöcklin stammen ursprünglich aus Binzen, Schwarzwälder und Schöpflin aus Eimeldingen, Bödem, Genwig, Knol! und Würsslin aus Wollbach, Berger, Kaufmann, Rübin, Hütter und Soder aus Haltingen, Neff, Möschlin und Reinacher aus Rümmingen.

andere

Ausstellung vom Montag, dem 9. Januar bis 23. April
Herkules – Superman(n)?!
Die Ausstellung „Herkules – Superman(n)?“! gewährt mit Grafiken, Fotos, Filmplakaten und Objekten vielfältige und spannende Einblicke in den „Herkules-Mythos“.
Schloss Schwetzingen

Ausstellung: "RE – VISION 817: ein Kunstprojekt des Kunstvereins Villingen-Schwenningen e.V. in Kooperation mit dem Franziskanermuseum". 26.3. – 21.5.2017
Zum Jubiläum der Ersterwähnung von Schwenningen, Tannheim und Villingen vor 1200 Jahren reflektieren 21 Kunstschaffende die dokumentenarme Zeit um 800 und füllen sie künstlerisch.
Franziskanermuseum, Rietgasse 2, 78050 Villingen-Schwenningen, museen.villingen-schwenningen.de, Di-Sa 13-17 Uhr, So + Feiertag 11-17 Uhr

Mittwoch | 22.03. | 19:00 Uhr | Vortrag
Schützt die EU unsere Natur?
Natura 2000 im Schwarzwald-Baar-Kreis:
Was verbirgt sich hinter der europäischen Naturschutzkonzeption?
Tobias Kock, Regierungspräsidium Freiburg
Dr. Markus Röhl, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt, Nürtingen
Ort: Donaueschingen, Volkshochschule Baar, Hindenburgring 34.
Kooperation mit VHS Baar.
Baarverein

Montag / 20.03./ 19:00 Uhr / Vortrag
Die badische Justiz im „Dritten Reich“
Johannes Daun, Vorsitzender Richter am Landgericht Waldshut-Tiengen
Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe „NS-Euthanasie-Verbrechen“
Ort : Foyer des Landratsamt Villingen-Schwenningen

Donnerstag / 23.03./ 20:00 Uhr / Vortrag
Die Reformation im Herzogtum Württemberg
Prof. Dr. Franz Brendle, Universität Tübingen
(Der Vortrag findet im Anschluss zu der Mitgliederversammlung
des Tuttlinger Geschichtsvereins statt. Eintritt ist frei.)
Ort : Museum im Fruchtkasten Tuttlingen

Sonntag / 26.06. / 13 bis 17 Uhr
Keltentag im Franziskaner
Die Magdalenenberger erwachen für einen Tag zum Leben: am Keltentag im Franziskaner. Parallel zum verkaufsoffenen Sonntag im Stadtbezirk Villingen erwartet die Besucherinnen und Besucher ein buntes Programm, das ganz im Zeichen der Kelten steht. Näheres : www.franziskanermuseum.de

Sonntag / 26.03./ 11:30 Uhr / Führung durch die Ausstellung
Mit Hans Stocker auf den Spuren der Reformation
Der Schaffhauser Kaufmann und Politiker Hans Stocker (1490-1556) ist soeben von seiner Pilgerreise nach Jerusalem zurückgekehrt, als die Auseinandersetzungen zwischen altem und neuem Glauben auch Schaffhausen erreichen.
In einem Tagebuch hält Hans Stocker seine Eindrücke der Ereignisse bis zur Einführung
der Reformation fest.
Ort: Museum zu Allerheiligen, Schaffhausen

Montag / 27.03./ 19:00 Uhr / Vortrag
Vergessen, Beschweigen, Erinnern
Prof. Dr.Dr.h.c. Aleida Assmann, Universität Konstanz
Vortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe NS-Euthanasie-Verbrechen
Ort : Foyer des Landratsamt Villingen-Schwenningen
Die grauen Busse vor der Heil und Pflegeanstalt Stetten

Donnerstag / 30.03./ 19:30 Uhr / Vortrag
Feurio! – Neustadts Stadtbrand vor 200 Jahren
In den frühen Morgenstunden des 6. April 1817 zerstörte ein Großbrand weite Teile des damaligen Stadtgebietes. Doch was für die einen „der beste und vorzüglichste Teil des Ortes war“ waren für andere Berichterstatter „lauter altmodische Holzhütten“. Es wird in dem Vortrag zu klären sein, wer der Wahrheit wohl näher kam.
Dr. Detlef Herbner, Bonn
Ort : Kurverwaltung Neustadt, Konferenzraum

Freitag / 31.03./ 13:30 Uhr / Exkursion
Immendingen – Dorf mit zwei Schlössern
Im 14. Jahrhundert wurde die Orts- und Niedergerichtsherrschaft über Immendingen in eine obere und eine untere Herrschaft geteilt. Entsprechend entstanden zwei Burgen bzw. Schlösser im Ort. Im Oberen Schloss saßen seit 1672 die Roth von Schreckenstein, im unteren Schloss die Freiherren von Reischach.
Dr. Hans-Joachim Schuster, Franz Dreyer
Treffpunkt : 13.30 Uhr Landratsamt Tuttlingen/Werderstrasse
(Fahrt in Fahrgemeinschaften) Infos unter : Tel. 07461-926-3101

April

Freiburg

 

Heidelberg

 

Mannheim

So 2.4.2017 | 14 – 15 Uhr
Museum Weltkulturen D5
Zwergenführung
Geschmiedet und gegossen
Bei einem Rundgang durch die Ausstellung "Versunkene Geschichte" erfahren die Kinder, was man alles aus Metall machen kann.
Teilnahmegebühr: 3 Euro | für Kinder von 4 – 6 Jahren
Anmeldung unter 0621-293.3771

5.4.2017
Abendvortrag »Frauen in der RAF« von Dr. Wolfgang Kraushaar (Hamburger Institut für Sozialforschung) im Elfriede Höhn-Hörsaal (EW 151) um 17:15 Uhr.
Förderverein des Historischen Instituts (fhi) und Verein zur Förderung des Historischen Instituts
und der Antikensaalgalerie an der Universität Mannheim e.V.

Do 6. April 2017
Museum Zeughaus C5 / Florian-Waldeck-Saal / 19 Uhr
Der Mannheimer Sozialdemokrat Gustav Adolf Lehmann
Prof. Dr. Wilhelm Kreutz, Mannheimer Altertumsverein von 1859 - Universität Mannheim
Im Mittelpunkt des Vortrags steht der von 1899 bis 1920 als Buchhalter und Akquisiteur der „Volksstimme“, der SPD-Zeitung Mannheims, tätige Gustav Adolf Lehmann (1855 - 1926). In den deutschen Südwesten war der in der Mark Brandenburg als Sohn eines Landwirts geborene gelernte Tischler über Düsseldorf und Dortmund gelangt. Dort hatte er ab 1882 Erfahrungen in der Parteiorganisation und dem Pressewesen der SPD gesammelt. Von 1905 bis 1919 gehörte er dem Mannheimer Bürgerausschuss, von 1903 bis 1909 dem badischen Landtag und von 1907 bis 1912 dem deutschen Reichstag an. Dass er dieses Mandat nicht in einem badischen, sondern im Wahlkreis Wiesbaden errang, unterstreicht seine konfliktreiche Stellung als Parteilinker und innerparteilicher Kritiker der „sozial-liberalen“ Großblockpolitik Ludwig Franks. Nach der Spaltung der Partei schloss er sich jedoch nicht der linken USPD an.
Mannheimer Altertumsverein

26.4.2017
Abendvortrag »Die Frauenfriedensbewegung in der Bundesrepublik in den 1970er und 1980er Jahren« von Anne Bieschke M.A. (Mannheim) im Elfriede Höhn-Hörsaal (EW 151) um 17:15 Uhr.
Förderverein des Historischen Instituts (fhi) und Verein zur Förderung des Historischen Instituts und der Antikensaalgalerie an der Universität Mannheim e.V.

Karlsruhe

 

Konstanz

5. April 2017, 19 h
Die Wessenberg-Galerie im „Dritten Reich" (1933-1945)
Corinna Thamke M.A. und Dr. Barbara Stark, Leiterin der Städtischen Wessenberg-Galerie
Thema das Monats
Vortrag und Aperitif 5 €
Anmeldung: Ursula Benkö, Tel 07531.900.913 oder .Ursula.Benko@konstanz.de

Bad Mergentheim

 

Schlösser & Gärten

Ostersonntag, 16. April
Schlossgarten Schwetzingen
Osterhoppeln: Ostereiersuche im Schlossgarten für die ganze Familie

Freitag, 28.04. bis Samstag, 27.05.
Schloss Schwetzingen
Schwetzinger SWR Festspiele
Rokokotheater und Zirkelsäle

Lörrach

 

andere

Ausstellung vom Montag, dem 9. Januar bis 23. April
Herkules – Superman(n)?!
Die Ausstellung „Herkules – Superman(n)?“! gewährt mit Grafiken, Fotos, Filmplakaten und Objekten vielfältige und spannende Einblicke in den „Herkules-Mythos“.
Schloss Schwetzingen

Workshop
Samstag, 1. April 2017, 10.00 bis 16.00 Uhr Reformation in Wertheim PD Dr. Frank Kleinehagenbrock,
Dr. Monika Schaupp
Staatsarchiv Wertheim, Bronnbach

Freitag | 07.04. | 19:00 Uhr | Versammlung
Mitgliederversammlung des Baarvereins
mit Vorstellung des Jahresbandes 2017 (Band 60).
Ort: Donaueschingen, Hotel Grüner Baum in Allmendshofen.
Baarverein

Samstag | 22.04. | 14:30 bis 18 Uhr | Exkursion
Der arme Sünder aus der Sintflut?
Besuch des archäologischen Museums Fischerhaus in Wangen
mit anschließendem Rundgang durch das jüdische Wangen
Werner Pflüger, Öhningen
Treffpunkt: Öhningen-Wangen, Museum Fischerhaus, Seeweg 1.
Fahrgemeinschaft: 13:30 Uhr ab Donaueschingen, Christuskirche.
Kooperation mit dem Hegau-Geschichtsverein
Baarverein

Mai 2017

Freiburg

 

Heidelberg

 

Mannheim

3.5.2017
Abendvortrag »“Den Stachel stößt Du in ein unerlaubtes Loch!“ Geschwisterliebe bei den Ptolemäern« von Lukas Kainz (Mannheim) im Elfriede Höhn-Hörsaal (EW 151) um 17:15 Uhr.
Förderverein des Historischen Instituts (fhi) und Verein zur Förderung des Historischen Instituts und der Antikensaalgalerie an der Universität Mannheim e.V.

Do 11. Mai 2017
Museum Zeughaus C5 / Florian-Waldeck-Saal / 19 Uhr
Oberbürgermeister Dr. Fritz Cahn-Garnier. Mannheims vergessenes Stadtoberhaupt des Wiederaufbaus
Dr. Sebastian Parzer, Obrigheim/Baden
Bei der ersten Direktwahl des Mannheimer Oberbürgermeisters nach dem Zweiten Weltkrieg im Februar 1948 konnte sich der Jurist Dr. Fritz Cahn-Garnier (1889 - 1949) gegen den von den Amerikanern eingesetzten Amtsinhaber Josef Braun durchsetzen. Doch nur etwas mehr als ein Jahr war es dem rassisch Verfolgten der NS-Diktatur vergönnt, die Geschicke der Stadt zu lenken. Im Juni 1949 erlag er einem Herzinfarkt.
In dieser kurzen Zeit hat Cahn-Garnier entscheidende erste Schritte zum Wiederaufbau Mannheims unternommen. Neben der Wiederherstellung der Infrastruktur und der Schaffung von Wohnraum setzte er sich besonders für einen Neuanfang im kulturellen Bereich ein
Mannheimer Altertumsverein

31.5.2017 Führung durch die Ausstellung in den Reiss-Engelhorn-Museen »Die Päpste und die Einheit der Lateinischen Welt«, Treffpunkt vor dem Eingang zum Museum Zeughaus um 14:45 Uhr. Unkostenbei-trag für Nicht-Mitglieder (10,50 Euro), Mitglieder (8,00 Euro), Stu-dierende (3,00 Euro). Anmeldung bis spätestens Freitag, 26. Mai über unsere E-Mail oder dem Postweg.
Förderverein des Historischen Instituts (fhi) und Verein zur Förderung des Historischen Instituts und der Antikensaalgalerie an der Universität Mannheim e.V.

Karlsruhe


Konstanz

10. Mai 2017, 19 h
Der Präsident der USA - das unbekannte Wesen
Prof. Dr. Lothar Burchardt, Universität Konstanz
Thema das Monats
Vortrag und Aperitif 5 €
Anmeldung: Ursula Benkö, Tel 07531.900.913 oder .Ursula.Benko@konstanz.de

Bad Mergentheim  
Schlösser & Gärten

Sonntag, 14.05.
Schloss Schwetzingen
Muttertagsaktion „…und Mama flaniert dann mal“
Schlossgarten

Sonntag, 21.05.
Schloss Schwetzingen
Spargelwanderung
Feldwege hinter dem Schlossgarten

Sonntag, 28.05.
Aktionstag „Radkult(o)ur Schwetzingen“ zum Drais-Jubiläum. Mit Picknick für die ganze Familie
Rasenfläche am Schlossgarten, Zähringer Straße

Lörrach

 

andere

Montag, 8. Mai 2017, 19.30 Uhr Die Reformation in Wertheim Dr. Robert Meier, Würzburg
Staatsarchiv Wertheim, Bronnbach

Mittwoch | 17.05. | 19:00 Uhr | Vortrag
Ökologie contra Ökonomie?
Die ökologischen Ausgleichsmaßnahmen für den Bau des Prüfund
Testzentrums der Firma Daimler AG in Immendingen (PTZ)
Dr. Lothar Ulsamer, Daimler AG / Dietmar Herold, Baader Konzept
Dr. Frieder Dinkelaker, Landratsamt Tuttlingen (Forstamt)
Ort: Donaueschingen, Hotel Grüner Baum in Allmendshofen.
Samstag | 20.05. | 13 Uhr bis 16 Uhr | Exkursion
Besichtigung des Prüf- und Testzentrums und Begleitmaßnahmen.
Fahrt mit Bus (15 Euro). Anmeldung: Geschäftsstelle des Baarvereins.
Baarverein

Freitag | 19.05. | 19:30 Uhr | Vortrag
Luther war kein Freiheitsheld
Kleine Korrekturen zum Reformationsjubiläum im Jahre 2017
Christoph Fleischmann, Köln
Ort: VS-Marbach, Versöhnungskirche, Am Talacker 9.
Kooperation mit der Ev. Matthäusgemeinde Villingen-Marbach.
Baarverein

Juni 2017

Freiburg

 

Heidelberg

 

Mannheim

7.6.2017
Abendvortrag »Römische Kaiserfrauen« von Dr. Rosmarie Günther (Mannheim) im Elfriede Höhn-Hörsaal (EW 151) um 17:15 Uhr.
Förderverein des Historischen Instituts (fhi) und Verein zur Förderung des Historischen Instituts und der Antikensaalgalerie an der Universität Mannheim e.V.

Karlsruhe

Mittwoch, 21. Juni 2017, 18 Uhr
Italienische „Gastarbeiter“, Europa und der Südwesten. Aspekte früher europäischer Integration aus der
Perspektive Baden-Württembergs
Vortrag von Prof. Dr. Heike Knortz
Institut für Ökonomie und ihre Didaktik, Pädagogische Hochschule Karlsruhe
– Im Rahmen der Heimattage Karlsruhe–
Regionalzentrum Karlsruhe, Kriegsstraße 100


Konstanz

14. Juni 2017. 19 h
Traumfabriken und Paläste - Das Kino in Konstanz
David Bruder, Historiker Konstanz
Thema das Monats
Vortrag und Aperitif 5 €
Anmeldung: Ursula Benkö, Tel 07531.900.913 oder .Ursula.Benko@konstanz.de

Bad Mergentheim

 

Schlösser & Gärten

3. bis 25.6.
Schloss Schwetzingen
Ausstellung: Laura Ford. Malerei und Plastiken in der Orangerie
Orangerie im Schlossgarten

Donnerstag, 08.06.
Schloss Schwetzingen
Konzert des Kurpfälzischen Kammerorchesters
Rokokotheater im Nordzirkel

Freitag, 16.06.
Schloss Schwetzingen
Benefizkonzert des Lions Club Schwetzingen in Kooperation mit der Mozartgesellschaft Schwetzingen
Rokokotheater im Nordzirkel

Sonntag, 18.06.
Schloss Schwetzingen
Landesweiter Schlosserlebnistag
Schloss und Schlossgarten

Lörrach

 

andere

Montag, 3. Juli 2017,19.30 Uhr Evangelischer Kirchenbau?
Dr. Jörg Paczkowski, Wertheim
Staatsarchiv Wertheim, Bronnbach

Samstag | 03.06. | ab 19 Uhr | Festakt und Vortrag
1200 Jahre Pfohren
Dr. Peter Erhart, Stiftsarchiv St. Gallen
Ort: Donaueschingen-Pfohren, Festhalle, Gartenstraße 2.
Baarverein

Mittwoch | 21.06. | 19:30 Uhr | Vortrag
Felsbrüter im Südwesten
Die Wiederbesiedlung des Schwarzwaldes durch Wanderfalken,
Uhus und Kolkraben in den letzten fünfzig Jahren
Fabian Mauz, Kirchzarten / Dr. Frank Rau, Freiburg
Ort: Donaueschingen, Evang. Gemeindehaus, Max-Egon-Straße 21a.
Baarverein

Juli 2010

Freiburg  
Heidelberg

 

Mannheim

 

Karlsruhe

 

Konstanz

19. Juli
Große Schätze der kirchlichen Kunst im Kanton Thurgau
Betty Sonnberger, Thurgauer Denkmalpflegerin
Thema das Monats
Vortrag und Aperitif 5 €
Anmeldung: Ursula Benkö, Tel 07531.900.913 oder .Ursula.Benko@konstanz.de

Bad Mergentheim  
Schlösser & Gärten

Sonntag, 2.7.
Schloss Schwetzingen
Parkfest der Musikschule
Schlossgarten

Samstag, 29.07.
Schloss Schwetzingen
Lichterfest
Schlossgarten

Lörrach

 

andere

Samstag | 08.07. | 10 Uhr bis 17 Uhr | Exkursion
1200 Jahre Hondingen
Historisch-geologische Erkundung von Hondingen
Werner Bogenschütz, Blumberg-Hondingen
Martin Fetscher, VS-Villingen / Thomas Kring, Hüfingen
Treffpunkt: Blumberg-Hondingen, Kirche Sankt Martin.
Baarverein

Sonntag | 23.07. | Ganztägige Jahresexkursion
Durchs Siebenmühlental zum Schloss Waldenbuch
Besuch des Museums der Alltagskultur (Landesmuseum Württemberg) und des Museums Ritter für moderne Kunst (Thema „Quadrat“).
Das ausführliche Programm wird der Einladung zur Mitgliederversammlung beigelegt. Vorher keine Anmeldung möglich
Baarverein

13. September 2017, 19 h

Von der Pergamenturkunde bis zur E-Akte - Was machen eigentlich Archivare?

Dr. Silke Schöttle, Archivarin Stadtarchiv Konstanz

04. Oktober

Von der römischen Münze zum Selfie - Portraits damals und heute

Dr. Lisa Foege, Kuratorin Rosgartenmuseum

08. November

Mit Eisenbahnwagons über das Wasser - Trajektschifffahrt am Bodensee

lic. phil. Ursula Steinhäuser, Leiterin Seemuseum Kreuzlingen

13. Dezember

Freiherr von Drais und seine „Laufmaschine"

Das Fahrrad: Zur Geschichte eines zeitlos aktuellen Fortbewegungsmittels Dr. Tobias Engelsing, Direktor der Städtischen Museen

Samstag, 09.09.
Schloss Schwetzingen
Ball von I Danzatori Palatini
Nordzirkel

Mittwoch | 13.09. | 19:00 Uhr | Vortrag
Hagel, Fluten, Fegefeuer
Naturkatastrophen im Südwesten zwischen Glauben und Wissenschaft
Thomas Adam, Karlsruhe
Ort: Donaueschingen, Hotel Grüner Baum in Allmendshofen.
Baarverein

Freitag | 22.09. | bis Samstag | 23.09. | Symposium
Von der Reformation zur Ökumene
Konfessionelle Identitäten und Milieus in Villingen-Schwenningen und auf der Baar vom 16. Jahrhundert bis heute
Ort: VS-Villingen, Kreishaus Schwarzwald-Baar-Kreis, Am Hoptbühl 2.
Kooperation mit dem Archiv des Schwarzwald-Baar-Kreises und den Evangelischen Kirchengemeinden Villingen und Schwenningen.
Das Programm wird im Frühjahr bekannt gegeben. Information und Anmeldung (bis 15. September): Kreisarchiv@Lrasbk.de.
Baarverein

22. September bis 8. Oktober
Schloss Schwetzingen
42. Schwetzinger Mozartfest®
Rokokotheater und Zirkelsäle im Schloss

Mittwoch, 4. Oktober 2017,19.30 Uhr Themenabend zur ersten Wertheimer Kirchenordnung PD Dr. Frank Kleinehagenbrock, Würzburg
Staatsarchiv Wertheim, Bronnbach
Veranstaltungsort: Remlingen, Pfarrscheune

Samstag | 07.10. | 14:30 bis 17 Uhr | Exkursion
Der Röhlinwald
Vom Zankapfel zum Vorzeigeobjekt– eine forstgeschichtliche Fährtenlese bei Sankt Georgen
Wolf Hockenjos, Donaueschingen / Matthias Breithaupt, Königsfeld
Treffpunkt: St. Georgen, Groppertalstraße, Parkplatz 250 m ab B 31.
Kooperation mit dem Hegau-Geschichtsverein.
Baarverein

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18 Uhr
Der südwestdeutsche Weg in den „Deutschen Herbst“.
Radikalisierung und politische Gewalt von Lörrach bis Heidelberg
Vortrag von Dr. Rainer Schimpf
Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Stuttgart
Regionalzentrum Karlsruhe, Kriegsstraße 100

Freitag | 20.10. | 10 Uhr bis 18 Uhr | Exkursion
Aufklärung und Barbarei in Überlingen
Besuch der Leopold-Sophien-Bibliothek und Stadtspaziergang.
Anschließend fahren wir zum Goldbacher Stollen (Rüstungsproduktion und Einsatz von KZ-Zwangsarbeitern am Ende des 2. Weltkriegs).
Anmeldung für die Busfahrt (30 Euro): Geschäftsstelle des Baarvereins.
Baarverein

Donnerstag | 02.11. | 19:00 Uhr | Vortrag
Holländerholz auf der Wutach
Flößerei im 19. Jahrhundert von der Wutach zum Hochrhein
Dr. Hans Harter, Schiltach
Ort: Löffingen, Saal der Tourist-Information, Rathausplatz 14.
Kooperation mit der Stadt Löffingen.
Baarverein

Mittwoch | 15.11. | 19:00 Uhr | Vortrag
Priester – Heiler – Siedler in der neuen Welt
Das Leben und Wirken des Ambros Oschwald aus Unadingen
Dr. Johannes Werner, Elchesheim-Illingen
Ort: Hüfingen, Landgasthof Frank, Bahnhofstraße 3.
Baarverein

Mittwoch, 15. November 2017, 18 Uhr
Ein Prinz als „Leuchtsignal der Republik“?
Prinz Max von Baden, die Revolution und die Demokratie
Vortrag von Prof. Dr. Konrad Krimm
Archivdirektor i. R., Generallandesarchiv Karlsruhe
Regionalzentrum Karlsruhe, Kriegstraße 100

Vortrag | Termin wird in der Presse bekannt gegeben
Erdbeobachtung durch Tiere (Icarus-Projekt)
Satelliten-gestützte Beobachtung globaler Tierwanderungen
Prof. Dr. Martin Wikelski,Max-Planck-Institut für Ornithologie
Ort: Donaueschingen, Fürstenberg-Gymnasium, Humboldtstraße 1.
Kooperation mit dem Fürstenberg-Gymnasium, Projekt „Campus FG“.

Dezember 2017 bis Januar 2018
Schloss Schwetzingen
Barockfest: Winter in Schwetzingen
Theater und Philharmonie Heidelberg
Rokokotheater und Zirkelsäle im Schloss

Informationen und Anmeldung bei den Veranstaltern

 

 
Startseite | Service | Aktuelles | ZUM
Texte der Veranstalter, ohne Gewähr © Landeskunde online/kulturer.be 2017